10 neue Fälle von Covid-19 pro Tag an der Grenze in den letzten 3 Tagen

von Kiwi Guide

Seit der letzten Medienmitteilung des Gesundheitsministeriums am Donnerstag gab es durchschnittlich etwa 10 neue und historische Fälle von Covid-19 an der Grenze, pro Tag. Es gibt keine neuen Fälle in der Gemeinde.

In den vergangenen drei Tagen wurden insgesamt 31 Fälle identifiziert. Die Anzahl der Fälle unterstreicht die Notwendigkeit ständiger Wachsamkeit an der Grenze, da sich Covid-19 in Übersee weiter ausbreitet.

Neue Grenzfälle:

26. Dezember

  • Ein Fall kam aus Indien über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde bei einem Routinetest am Tag 12 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

28. Dezember

  • Zwei Fälle kamen am 28. Dezember an und wurden bei Routinetests am 12. Tag positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

29. Dezember

  • Ein Fall kam aus Großbritannien über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde am 10. Tag positiv getestet, da sie sich in einer Blase mit einem Fall befanden. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam an und wurde bei einem Routinetest an Tag 12 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam aus dem Vereinigten Königreich über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde bei einem Routinetest an Tag 12 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

3. Januar

  • Ein Fall kam aus Indien über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde am sechsten Tag positiv getestet, da er Kontakt zu einem Fall hatte. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam aus Simbabwe über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde am 7. Tag als Kontaktperson eines Falles positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam aus Indien über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde am 6. Tag als Kontaktperson eines Falles positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam aus Österreich über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde bei Routinetests an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam aus Russland über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde bei Routinetests an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Ein Fall kam aus Simbabwe über die Vereinigten Arabischen Emirate und wurde bei einem Routinetest an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.
  • Zwei Fälle kamen an, reisten getrennt und wurden bei Routinetests an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

4. Januar

  • Ein Fall kam aus dem Vereinigten Königreich über Singapur und wurde bei einem Routinetest an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Hamilton verlegt.
  • Ein Fall kam aus Polen über Deutschland und Singapur und wurde bei Routinetests an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Hamilton verlegt.
  • Ein Fall kam aus den USA, wurde am 5. Tag positiv getestet und in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

5. Januar

  • Ein Fall kam an und wurde bei einem Routinetest an Tag 3 positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

6. Januar

  • Drei Fälle kamen aus der Ukraine über Russland und Singapur und wurden bei der Ankunft positiv getestet. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Christchurch verlegt.
  • Acht Fälle kamen aus Russland über Singapur und wurden bei der Ankunft positiv getestet. Sie wurden nun als historische Fälle eingestuft. Sie wurden in eine Quarantäneeinrichtung in Christchurch verlegt.

7. Januar

  • Ein Fall kam aus den USA und wurde bei der Ankunft positiv getestet und in eine Quarantäneeinrichtung in Christchurch verlegt.
  • Ein Fall kam an und wurde an Tag 2 positiv getestet. Diese Person wurde in eine Quarantäneeinrichtung in Auckland verlegt.

Die 11 Fälle, die am 6. Januar eintrafen, stammen von einer Gruppe von internationalen Seeleuten. Nur drei dieser Fälle wurden als aktuelle Fälle identifiziert, während die Mehrheit (acht) als historische Fälle identifiziert wurden. Insgesamt 190 Seeleute kamen am Mittwoch an und befinden sich in kontrollierten Isolations- und Quarantäneeinrichtungen in Christchurch.

Eine Reihe von Seeleuten konnte nicht an Bord von Flügen nach Neuseeland gehen, nachdem sie bei Tests vor der Abreise positiv getestet wurden. Die kontrollierten Isolations- und Quarantäneeinrichtungen haben die Verfahren und Protokolle verstärkt, um sicherzustellen, dass das Risiko für andere in der Gruppe und in den Einrichtungen reduziert wird.

Alle positiven Covid-19-Tests in Neuseeland werden zur Ganzgenomsequenzierung als Teil der gesamten Eliminierungsstrategie an ESR geschickt. Seit dem 13. Dezember wurden durch die Ganzgenomsequenzierung insgesamt 19 Fälle von COVID-19 an der Grenze mit der als 20B/501Y.V1 bekannten britischen Variante (Abstammung B1.1.17) und ein Fall mit der zuerst in Südafrika identifizierten Variante (501Y.V2) identifiziert.

Die meisten dieser Menschen sind aus Großbritannien, über die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar oder Singapur nach Neuseeland gekommen. Diese Personen werden alle mit dem gleichen hohen Maß an Maßnahmen zur Infektionsprävention betreut wie alle Covid-19 positiven Fälle. Das Gesundheitsministerium beobachtet die Entwicklungen in Übersee während der Ferienzeit weiterhin sehr genau.

18 Fälle gelten heute als wieder genesen. Derzeit liegt in Neuseeland niemand mit Covid-19 im Krankenhaus.

Mit 18 genesenen Fälle in den letzten drei Tagen steigt die Gesamtzahl der aktiven Fälle in Neuseeland auf 75, darunter 75 importierte Fälle, keine Gemeinschaftsfälle und keine Verdachtsfälle. Mit den neuen 31 Fälle steigt die Anzahl der Infizierten auf insgesamt 2219 an, 1863 davon wurden der WHO als offizielle Zahl für Neuseeland mitgeteilt wurde.

In den letzten drei Tagen wurden 11659 Covid-19-Tests bearbeitet, womit sich die Gesamtzahl der bis heute abgeschlossenen Tests auf 1438446 beläuft.

Heutige Zahlen:

Aktuell aktiv infizierte: 75
Gesamte Infektionen: 2219
Neue Infektionen: 31
Differenz zum Vortag: 1.3%

Infizierte im Krankenhaus: 0
Infizierte auf der Intensivstation: 0
Infizierte wieder genesen: 18
Infizierte wieder genesen Gesamt: 2119

Tests in den letzten 3 Tagen: 11659
Tests insgesamt: 1438446

Neue Tote: 0
Tote Gesamt: 25

Alle diese Werte finden Sie auch in unserer großen Übersichtstabelle, mit Einträgen ab dem 24. Februar 2020.

Ähnliche Beiträge