Kategorien
Gesundheit

Tägliche COVID-19 Medienkonferenz – 6. Mai 2020

COVID-19 – Die neuesten Nachrichten aus Neuseeland

Dr. Ashley Bloomfied gab heute bekannt, dass es zwei neue Fälle gibt, einen Bestätigten und einen Wahrscheinlichen. Der bestätigte Fall ist ein Student des Marist College Clusters. Alle 250 Personen die mit dem Marist Cluster in Verbindung stehen, werden erneut auf das Coronavirus getestet.

Der wahrscheinliche Fall ist eine Person im St Margaret’s Krankenhaus und Altersheim, die im gleichen Haushalt lebt wie ein anderer wahrscheinlicher Fall. Die Person zeigte Symptome des Coronavirus auf, testete allerdings negativ. Es wird jedoch weiterhin als möglicher Fall angesehen und weitere Tests sind geplant.

Bedauerlicherweise gab es auch heute wieder einen Toten zu beklagen. Eine 60-jährige Frau mit Vorerkrankungen und Bewohner des Rosewood Altersheims, ist an den folgen des Coronavirus erlegen.

Jacinda Ardern teilte mit, dass Microsoft die Investition in ein neues Datencenter in Neuseeland bekannt gegeben hat, was ein Anzeichen ist für ein gutes Wachstum in der IT Branche im Land. Es wird auch als Vertrauensvotum angesehen, im Hinblick auf die raschen und effektiven Maßnahmen im Zuge des Corona Pandemie.

Die niedrigen und positiven Zahlen, helfen Neuseeland das Image ein sicherer Zufluchtsort mit Zukunft zu sein, weiter zu verstärken. Als eines der wenigen Länder, dass den Virus bisher unter Kontrolle gebracht hat, ist Neuseeland in einer sehr guten Lage, die Wirtschaft mit einem großen Vorsprung gegeben über anderer Länder, wieder aufzubauen.

Heutige Zahlen:

Aktuell aktiv infizierte: 151
Gesamte Infektionen: 1488
Neue Infektionen: 2
Differenz zum Vortag: 0.1%

Infizierte im Krankenhaus: 2
Infizierte auf der Intensivstation: 0
Infizierte wieder genesen: 88%
Infizierte wieder genesen Gesamt: 1316

Tests am Vortag: 4472
Tests ingesamt: 160700

Neue Tote: 1
Tote Gesamt: 21

Cluster: 16
Übertragung in der Community: 2%

Alle diese Werte finden Sie auch in unserer großen Übersichtstabelle, mit Einträgen ab dem 24. Februar 2020.