Tägliche COVID-19 Medienkonferenz – 7. Mai 2020

von Kiwi Guide

COVID-19 – Die neuesten Nachrichten aus Neuseeland

Zu Beginn der Covid-19 Medienkonferenz gab Dr. Ashley Bloomfield bekannt, dass es nur einen neuen bestätigten Fall gibt. Dieser steht im Zusammenhang mit einer Infizierten Person des Matamata Clusters. Dr. Bloomfield hat alle Personen in Matamata, die entweder besorgt sind, möglicherweise Kontakt mit einem Infiziertem hatten oder Symptome aufweisen, gebeten sich zu melden und sich einem Coronavirus Test zu unterziehen.

Es gab keine weiteren Toten zu beklagen und es sind insgesamt 1332 Infizierte wieder Genesen. Am Vortag wurde eine Rekordzahl von 7323 Tests ausgewertet.

Eine Nachforschung bezüglich der Vor- und Nachteile einer Allgemeinen Mundschutz- und Maskenpflicht, konnte auf kein klares Ergebnis kommen. Weitere Untersuchungen sind notwendig um zu klären, ob eine allgemeine Mundschutzpflicht in der Öffentlichkeit, dabei helfen kann, eine erneute Verbreitung des Coronavirus in Zukunft zu verhindern.

Jacinda Ardern gab bekannt, dass das Kabinett am Montag enscheiden wird, ob das Land weiterhin in Alarmstufe 3 verbleiben wird, oder ob es bereits sicher ist, in die Alarmstufe 2 überzugehen. Es bestehe weiterhin die Sorge und Gefahr einer zweiten Welle, die das Land wieder zurück in eine komplette Ausgangssperre zwingen könnte.

Unter Alarmstufe 4 galt eine strikte, landesweite Kontaktvermeidung. Alarmstufe 3 schränkte den Kontakt zu Mitmenschen weiterhin stark ein, erlaubte es sich jedoch innerhalb eines engen, geschlossenen Kontaktkreises zu bewegen. Alarmstufe 2 reduziert die Kontaktvermeidung größtenteils auf Fremde Personen. Der Kontakt zum Freundeskreis, Arbeitskollegen usw. ist unter Alarmstufe 2 wieder erlaubt, es wird jedoch weiterhin geraten vorsichtig zu sein.

Die Alarmstufe 2 soll es so vielen Kiwis wie möglich wieder ermöglichen, die Arbeit wieder aufzunehmen. Sollte man sich krank fühlen, sollte man unbedingt zu Hause bleiben und Kontakt mit dem Hausarzt aufnehmen. Die Strategie ist weiterhin: Testen, Kontaktverfolgung, Isolation

Der Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern muss auch weiterhin unbedingt eingehalten werden, vor allem in Kontakt mit Unbekannten Personen, da die die Möglichkeit der erfolgreichen Kontaktverfolgung ansonsten starkt beinträchtigen würde.

Unter Alarmstufe 2 dürfen auch Bars, Cafés und Restaurants wieder öffnen, solange diese den “3 S” folgen können. Diese wurden zusammen mit dem Gastgewerbeverband ausgearbeitet und abgestimmt:

– Sitzen (Seated): Gäste müssen sich setzen können. Alle Gäste müssen einen Sitzplatz haben und es dürfen sich maximal 100 Personen gleichzeitig in einem Restaurant aufhalten.
– Trennen (Separate): Gäste müssen voneinander getrennt werden. Es muss ausreichend Platz zwischen den Gästen bleiben und es dürfen keine Gäste in den Cafés warten oder herumstehen.
– Eigene Bedienung (Single server): Jeder Tisch muss eine eigene Bedienung haben, damit im Falle einer Infektion nicht eine Bedienung alle Gäste anstecken kann. Zusätzlich müssen Bedienungen auch Mundschutz tragen.

Weitere wichtige Regeln, die unter Alarmstufe 2 gelten werden sind:

Versammlungen
Innen- sowie Außenversammlungen sind auf maximal 100 Teilnehmer beschränkt. Das schließt auch religiöse Veranstaltungen, Museen und Märkte mit ein.

Kontaktkreise
Man ist nicht mehr länger auf den engen, geschlossenen Freundeskreis beschränkt, muss aber weiterhin den Abstandsregeln folgen und sollte auf keinen Fall größere Parties oder Familienveranstaltungen abhalten.

Reisen im Land
Man darf nun auch innerhalb Neuseelands wieder verreisen, muss aber weiterhin der Sicherheitsabstandsregelung folgen.

Freizeit und Sport
Öffentliche Schwimmbäder, Spielplätze und Parks sind auch wieder geöffnet, folgen aber ebenfalls der generellen Sicherheitsabstandsregelung von 2 Metern. Mannschaftssport wird ebenfalls wieder stattfinden, allerdings ohne Zuschauer. Stadien bleiben vorerst weiterhin geschlossen.

Schulen und Kindergärten
Schulen und Kindergärten sind auch wieder geöffnet, werden aber umgehend für 72 Stunden geschlossen, falls es einen Fall geben sollte. Gefolgt von einer 2-wöchigen Schließung, wenn der Test positiv ausfallen sollte.

Es wurde noch keine Entscheidung gefällt. Weitere Informationen zum Leben unter Alarmstufe 2 werden in den nächsten Tagen folgen.

Heutige Zahlen:

Aktuell aktiv infizierte: 136
Gesamte Infektionen: 1489
Neue Infektionen: 1
Differenz zum Vortag: 0.1%

Infizierte im Krankenhaus: 2
Infizierte auf der Intensivstation: 0
Infizierte wieder genesen: 89%
Infizierte wieder genesen Gesamt: 1332

Tests am Vortag: 7323
Tests insgesamt: 168023

Neue Tote: 0
Tote Gesamt: 21

Cluster: 16
Übertragung in der Community: 2%

Alle diese Werte finden Sie auch in unserer großen Übersichtstabelle, mit Einträgen ab dem 24. Februar 2020.

Related Posts