Mt. Taranaki

von Kiwi Guide

Der riesige kegelförmige Mt Taranaki ist in der gesamten Region zu sehen. Der schlummernde Vulkan ist über 120.000 Jahre alt und befindet sich an der Westküste der neuseeländischen Nordinsel. Der schneebedeckte Vulkan ragt 1.966 Meter in die Höhe und ist umgeben vom dem atemberaubenden Egmont Nationalpark. Es gibt mehrere Straßen, die den Berg hinaufführen.

Ein endloses Netzwerk von Wanderwegen schlängelt sich durch den Park hinauf auf den Vulkan, von 10-minütigen Spaziergängen bis hin zu dreitägigen Rundwanderungen.

Im unteren Teil des Vulkans bieten die Wanderungen üppige Wasserfälle, Regenwälder und moosige Sümpfe. Dieser Bereich ist reich an einheimischen Rimu und Kamahibäumen. Weiter oben verändert sich die Landschaft zu niedrigen alpinen Sträucher- und Kräuterfeldern und eisigen Felsen.

Der kurze ‚Kamahi Track‘, ‚Wilkies Pools‘ und der dreitägige ‚Pouakai Circuit‘ gehören zu den beliebtesten Wanderungen. Taranaki gilt als Neuseelands am meisten bestiegener Berg. Der Weg zum Gipfel ist eine 8 stündige Herausforderung. Im Winter ist die Gipfelbesteigung nur für Experten geeignet und am besten nur mit Führer durchzuführen.

Das Department of Conservation bietet mehrere Wanderhütten an, wo sie für einen günstigen Preis während mehrtägigen Wanderungen Unterkunft finden können. Das Skigebiet ist zwischen Juni und Oktober geöffnet.

Das Gebiet um Taranaki ist groß und es bieten eine Vielfalt von Aktivitäten an. Sie können am gleichen Tag im Schnee spielen, danach mit dem Auto hinunter zur Küste fahren und auf den Wellen surfen. Es ist unglaublich, wie die Landschaft und Natur sich innerhalb der kurzen Fahrt mehrmals verändern.

New Plymouth, Inglewood und Stratfort sind ein paar von den kleinen Städten, die den Vulkan umkreisen. Dort finden sie viele Unterkunftsmöglichkeiten, von denen sie Tagesausflüge auf den naheliegenden Vulkan unternehmen können.

Infos zum Besuch:
Eintritt: Frei
Adresse: Mt. Taranaki, New Zealand
Öffnungszeiten: 24/7
Webseite: www.visit.taranaki.info