Waiheke Island

von Kiwi Guide

Die Insel Waiheke ist eine Oase mit wunderschönen Weinbergen, Olivenhainen, Wäldern und Stränden. Die zweitgrößte Insel im „Hauraki Golf“ ist leicht mit einer Fähre aus der Innenstadt Aucklands zu erreichen. Eine Hin- und Rückfahrt kostet um die 45 NZD und dauert nur 40 Minuten.

Die Insel selbst ist größer als Sie vielleicht denken und es gibt viel zu entdecken. Sie können sich zwischen öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis oder einem von den „Hop On Hop Off“ Bussen entscheiden. Um mehr flexibel zu sein, können Sie sich auch einen Scooter, Mountainbike oder Auto ausleihen.

Mit 9.330 ständigen Einwohnern und 3.400 Zweit- oder Ferienhäusern ist es Neuseelands am dichtesten besiedelte Insel und beliebt bei den Einwohnern von Auckland. Im November 2015 bewertete der Lonely Planet, Waiheke Island als fünftbeste Region der Welt, die im Jahr 2016 besucht werden sollte.

Bekannt als Neuseelands “Insel des Weins” produziert sie Wein mit unverwechselbarem Sortencharakter. Das Klima ist perfekt geeignet für den Anbau von Bordeaux-Trauben, deren Weine regelmäßig Auszeichnungen gewinnen. Falls sie sich nicht entscheiden können, welche der zahlreichen Weingüter sie besuchen wollen, dann buchen sie eine der Touren.

Nach dem Spazieren durch die Weinberge und dem Weinkosten, packt Sie bestimmt der Hunger. Viele Weingüter bieten luxuriöse Restaurants, wo Sie mit Blick auf die Weinberge und das Wasser ihr Essen genießen können. Als eine Alternative setzen Sie sich zum Sonnenuntergang in ein gemütliches Café oder Restaurants direkt am Strand.

Palmen-gesäumte Sandstrände, warmes Wasser und gute Stimmung: Falls das Weinkosten nicht ganz ihr Ding ist, dann lassen Sie sich auf einem der weißen Sandstrände Waihekes nieder. Oneroa ist der größte Ort der Insel mit einem langen Sandstrand, vielen Cafés, Restaurants und Geschäften.

Perfekt für einen Spaziergang mit leckerem Eis in der Hand. Bei Ebbe können sie um die Felsen herum zum Little Oneroa Beach laufen. Die Buchten Onetangi und Palm Beach sind perfekt zum Baden. Wassersport wie Kajakfahren, Schnorcheln und Tauchen werden dort auch angeboten.

Wer genug Entspannung hat kann den einheimischen Wald entdecken und mit dem „Ecozip“ durch die Luft fliegen. Der „Ecozip“ ist eine Doppelte Seilrutsche, mit der Sie reibungslos durch den atemberaubenden Wald Waihekes gleiten. Von hier aus starten viele der Insel Wanderwege.

Wählen sie aus kurzen bis hin zu anspruchsvolleren Wanderungen, die sich entlang der Klippen hinunter zu den Stränden und durch einheimische Wälder schlängeln. Am östlichen Ende der Insel sind unterirdische Tunnel aus dem Zweiten Weltkrieg zu erkunden. Mit einer Führung können Sie mehr über die lokale Flora, Fauna und natürliche Umgebung erfahren.

An Kunst und Kultur mangelt es auf der Insel auch nicht. Im Sommer wird das ganze Dorf Oneroa zu einer öffentlichen Kunstausstellung, wo Kunst aus ganz Neuseeland gezeigt wird. Es gibt viele kleinere Kunstgeschäfte, Galerien, Ausstellungen und Studios zum Stöbern.

Das Whittaker’s Musical Museum, Waiheke’s Kino und die Bibliothek sind auch einen Blick wert. Ob sie nur einen Tagesausflug oder einen längeren Urlaub in einem der vielen Strandhäuser verbringen, Waiheke wird Sie nicht enttäuschen.

Infos zum Besuch:
Eintritt: Frei
Adresse: Weiheke, Auckland
Öffnungszeiten: 24/7 Stunden
Webseite: www.waiheke.co.nz